Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Vorübergehend nur nach Vereinbarung!

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Wohnen in Hamburg

Pilotprojekt Elektromobilität
Mit dem E-Lastenrad zum Weihnachtseinkauf

In der Stadt die ideale Alternative zum Auto: Lastenräder sind umweltfreundlich, umfahren jeden Verkehrsstau und halten fit. Doch nicht alle können sich ein eigenes Lastenrad leisten und haben einen Stellplatz, um es sicher unterzubringen. Daher stehen ab sofort in der Wohnanlage Starstraße zwei Elektro-Lastenräder bereit, die rund um die Uhr per App gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden können.

Im Alltag muss immer etwas transportiert werden: der Wochenendeinkauf, der Farbeimer vom Baumarkt, das Paket von der Packstation, die Kinder, der Weihnachtsbaum und vieles mehr. Aufgrund der überfüllten Innenstädte steigen immer mehr Personen vom Auto auf das Fahrrad um und die Nutzung von E-Lastenrädern boomt. Doch nicht jeder kann und will sich trotz staatlicher Fördermittel ein Lastenrad kaufen. Denn je nach Modell und Ausstattung beginnt die Anschaffung bei 2.500 Euro. Und wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt, hat Schwierigkeiten, für die ausladenden Räder einen sicheren Stellplatz zu finden.
In Kooperation mit dem Sharing-Anbieter sigo ermitteln die buchdrucker nun in Barmbek die Nachfrage nach E-Lastenrädern unter den Mitgliedern. Dazu wurde eine Ladestation für zwei der robusten Transportmittel in der Starstraße 30 eingerichtet. Die Räder können von buchdrucker-Mitgliedern, aber auch von Anwohnerinnen und Anwohnern aus der Umgebung ausgeliehen werden.

Flavia Schmidt, Vorstandsassistentin der buchdrucker, hat die Lastenräder mit unterstützendem Elektromotor getestet. „Trotz der ungewohnten Länge und Breite des Rads lässt es sich sehr gut fahren“, beschreibt sie ihren ersten Eindruck. Erstaunt habe sie die Ladekapazität der Transportbox vor dem Lenker: „Große und schwere Gegenstände lassen sich darin problemlos unterbringen, bis zu 60 Kilogramm sind erlaubt und auch Kinder dürfen darin gefahren werden.“ Zum Service gehöre es außerdem, dass die Nutzer ihr Rad immer fahrbereit bekommen, erklärt Flavia Schmidt. „Unser Kooperationspartner sigo sorgt dafür, dass die Räder regelmäßig gewartet und repariert werden und Licht und Reifendruck immer geprüft sind.“
Die beiden E-Lastenräder stehen in einer festen Ladestation. Flavia Schmidt zeigt, wie man das Schloss der Ladestation entriegelt, um ein Rad zu entnehmen. „Das ist wirklich sehr einfach“, sagt sie, ruft auf ihrem Smartphone die sigo App auf und demonstriert, wie man den Leihvorgang auslöst. „Zur Nutzung muss man sich einmalig mit der App registrieren. Die Leihgebühr wird dann über die App direkt per Kreditkarte oder Lastschrift abgerechnet.“
Nachdem sie das E-Lastenrad aus der Station geschoben hat, demonstriert Flavia Schmidt, wie sich Sattelund Lenkerhöhe nach eigenen Wünschen einstellen lassen. „Bei der Rückgabe wird das Lastenrad einfach wieder zurück in die Station geschoben,“ erklärt sie weiter, „sofort ist es sicher abgeschlossen und lädt über die Induktionsplatte kontaktlos den Akku.“
Die Gebühr je Ausleihe beläuft sich auf 1,50 Euro sowie 1 Euro für jede angefangene halbe Stunde. Die Fahrt von einer Stunde kostet somit 3,50 Euro. Die buchdrucker-Mitglieder aus der Starstraße und der Steilshooper Straße erhalten ein Startguthaben von 10 Euro, um die Vorteile der Lastenräder zunächst kostenfrei testen zu können. „Die Leihgebühr ist wirklich gering“, findet Flavia Schmidt, denn vergleiche man das mit den Kosten für Benzin und die Abnutzung des Autos lohne sich der Umstieg aufs Rad allemal.
Wenn sich das Pilotprojekt bewährt, wollen die buchdrucker die nachhaltige Transportlösung auch an anderen Standorten anbieten. Flavia Schmidt empfiehlt, die E-Lastenräder einfach mal auszuprobieren, sei es für einen Einkauf oder einen Familienausflug. „Das Fahren macht sehr viel Spaß und gleichzeitig tut man noch etwas für die Fitness!“ Zum Testen müssen jedoch nicht alle buchdrucker-Mitglieder extra in die Starstraße kommen. Denn die Firma sigo hat in den letzten Monaten einige Stationen im Hamburger Stadtgebiet eröffnet, die man sich in der App anzeigen lassen kann.

Weitere Infos, Standorte und Download der App unter www.sigo.green

Geschäfts­stelle

Baugenossenschaft der Buchdrucker eG
Steilshooper Straße 94
22305 Hamburg
Tel. 040 697081-0
Fax 040 697081-24
E-Mail

Öffnungszeiten:
Vorübergehend nur nach Vereinbarung

 

Im Notfall

Bei Notfällen (beispielsweise einem Wasserrohrbruch) in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Wohngebäude außerhalb unserer Sprechzeiten wenden Sie sich umgehend an unsere Notdienstzentrale. 

Notdienst-Rufnummer 
040 345110

Wohnungsangebote

Finden Sie hier unsere aktuellen Angebote.